Dürfen Looser flirten?

Kennst du das: Manchmal hat man das Gefühl, dass man stark sein muss fürs Leben um allen zu zeigen, wie perfekt man ist. Man kann sich keine Fehler und Schwächen erlauben, beim Job und im Alltag nicht und natürlich keinesfalls beim Flirt. Doch ist das wirklich so? Oder machen dich gerade deine Fehler für andere Menschen interessant? Und was kannst du mit deinen Schwächen sonst noch so anfangen? Ich glaube, wir sollten unsere Schwächen mal genauer unter die Lupe nehmen.

© Katharina Steiner / Kath Visual
© Katharina Steiner / Kath Visual

Bist du zu schwach?

Was für eine schmerzhafte Erfahrung. Letzte Woche hatte ich mir einen Muskel gezerrt und wow, war ich da plötzlich schwach. Der perfekte Zeitpunkt also, um zu schauen: Wie flirte ich, wenn ich mich schwach und nicht perfekt fühle. Keine präzisen Bewegungen mehr, kein kraftvoller Gang, jeder Handgriff ist von Vorsicht geprägt. Aber dennoch eine grandiose Sache, denn noch nie war ich bei allem so aufmerksam, bei jeder Bewegung so präsent in meinem Körper und habe so deutlich meine Grenzen und eben auch meine Schwäche gespürt.

Was kann ich mit meiner Schwäche anfangen?

Ich habe folgendes ausprobiert: Ich habe diese Schwäche einfach ganz bewusst wahrgenommen. Zuerst war das ziemlich ungewohnt, gerade beim Flirten das Gefühl der Schwäche so präsent zu fühlen. Nach einiger Zeit hatte ich mich dann mit diesem Gefühl (so gut es eben ging) angefreundet und war nicht mehr so sehr auf das Gefühl und die dazugehörenden Bedenken fixiert, sondern konnte mich wieder auf den Flirt fokussieren. Und das war interessant: Ich war plötzlich viel weicher, einfühlsamer und entspannter, da ich meine Schwäche beim Flirt nicht mehr ausbleden und überspielen musste.

Was hat Schwäche mit erfolgreichem Flirten zu tun?

Auch wenn es ein bisschen paradox klingt, aber man ist anscheinend viel selbstbewusster und attraktiver, wenn man auch schwach sein kann. Du kennst bestimmt die ungute Situation, wenn du mitten in einem tollen Flirt plötzlich eine deiner ungeliebten Schwächen spürst, mitsamt den dazu gehörenden Bedenken, Zweifeln und Gefühlen. Klar können wir das dann verdrängen, oder einfach diese Schwäche wahrnehmen. Das ist nicht nur selbstbewusst, sondern wirkt auch extrem verbindend. Denn wenn du zu deinen Schwächen stehst, traut sich auch dein Flirtpartner, sich mit all seinen Stärken und Schwächen zu zeigen.

Ist Schwäche stark?

Natürlich meine ich damit nicht, dass man über seine Schwächen reden und das Ganze gemeinsam bedauern und bemitleiden muss, denn das zerstört jegliche Spannung und Anziehung. Ich meine das attraktive Bejahen der eigenen Persönlichkeit in seiner Gänze und da ist die eine oder andere Schwäche eben auch mit dabei. Dieses Selbstvertrauen wirkt echt attraktiv und hilft deinem Gegenüber, sich zu entspannen, zu öffnen und auch zu sich zu stehen. Bei einem Flirt kommt man sich so viel schneller nahe und hat dann eine starke und authentische Verbindung.

Mein Fazit?

Ich habe in der letzten Woche gemerkt, dass es sich auch genauso gut Flirten lässt wenn man sich schwach fühlt. Vorausgesetzt natürlich, dass man seine Schwäche wertschätzend annimmt und dann einfach seinen inneren Impulsen folgt. Wer dagegen seine Schwächen ablehnt und sich dann vor der Welt und jeglichen Traumpartnern versteckt oder beim Flirt seine Schwächen dauerhaft im Kopf kreisen lässt, der hat wohl schlechte Karten.

 

Viel Spaß beim Flirten!

Niklas

Kontakt

VLIRT. Das Flirttraining.

Niklas Wiezorek, BSc

Flirttrainer & Coach

 

Wien / Austria

 

Tel.:  +43 (0) 688 97 57 644

Mail:  niklas@vlirt.at

Web:  www.vlirt.at

VLIRT. Das Flirttraining. auf facebook


Visual Creation

Kath Visual

Katharina Steiner, BA

Visuelle Gesamtpakete aus Webdesign, Printdesign & Fotografie

 

Wien / Austria

 

Tel.:  +43 (0) 660 57 66 567

Mail:  studio@kathvisual.at

Web:  www.kathvisual.at

Kath Visual auf facebook