5 No-Gos beim Flirten: So bleibst du sicher Single

Du kennst das sicher selbst, manchmal ist man mitten im Flirt, alles passt super. Und plötzlich läuft gar nix mehr. Schauen wir uns direkt die Top 5 No-Gos beim Flirten an. Und wie man es besser machen kann, sodass dem genussvollen Flirt nichts mehr im Wege steht.

© Katharina Steiner / Kath Visual
© Katharina Steiner / Kath Visual

Was passiert beim Flirt?

Wir flirten ständig. Immer wenn dir jemand begegnet findet Kommunikation statt, mal mit Worten, mal mit Blicken und manchmal einfach durch das Gefühl der Anziehung. Du lernst beim Flirten deinen Flirtpartner und dich selbst besser kennen und genießt die Spannung zwischen euch. Im Endeffekt willst du ja herausfinden, wie dein Gegenüber so ist, wie ihr harmoniert und ob ihr zueinander passt.

 

Was braucht es nun für einen genussvollen Flirt? Zuerst einmal den Mut, mit der Person zu kommunizieren, die dir gefällt. Da hilft meiner Meinung nach nur der Sprung ins kalte Wasser. Sammle Flirtpraxis und Erfolgserlebnisse anstatt dich mit Theorien, Büchern und Ratschlägen zu begnügen. Ich trainiere zum Beispiel Männer beim Event Connect Extreme, direkt in der Praxis ihre Traumfrau anzusprechen. Überwinde deine Grenzen also möglichst schnell und genieße dann den Flirt mit deinem Traumpartner.

Was sind die Top 5 No-Gos beim Flirt?

Was stört nun den Flirt-Genuss? Hier gibt's die Top 5 No-Gos.

  1. Verzweifelt auf der Suche sein. Männer suchen meist nach Sex, die Frauen nach dem Mann für sich allein. Da fühlt sich jeder gleich bedrängt und will am liebsten davonlaufen.
  2. Nur von sich selbst reden und nicht auf den Flirtpartner eingehen. Da wird der Flirt für dein Gegenüber schnell langweilig.
  3. Wenn sich Männer nicht trauen und Frauen ewig warten. Darüber hast du ja schon in meinem Blog-Beitrag "Der erste Schritt" gelesen.
  4. Schlecht über andere reden und auf Probleme fokussiert sein. Das zerstört garantiert jede Romantik und Attraktivität.
  5. Unecht sein und etwas vorspielen. Das ganze coole und überlegene Getue schafft nur Distanz, da dein Gegenüber ja dann gar nicht weiß, wie du wirklich bist.

Wie klappt dein Flirt am besten?

Mein Tipp ist, dass du dich entspannst und einfach mal schaust, zu wem du eine Verbindung hast. Und wenn du den Menschen, der dich interessiert, gefunden hast, dann genieße den Flirt mit der Absicht, deinen Flirtpartner einfach mal durch den Flirt kennen zu lernen. Mit dieser Absicht hast du nämlich automatisch eine interessierte Grundhaltung und bist nicht mehr darauf fixiert, beeindrucken zu müssen und etwas von deinem Gegenüber zu bekommen.

 

Wenn du das ausprobierst wirst du sofort merken, dass solche Flirts viel genussvoller, echter und intimer sind als wenn du immer eine Absicht verfolgst. Und außerdem hast du dann automatisch eine tolle Ausstrahlung. Eine gute Übung dazu gibt's übrigens auch in meinem Youtube-Video zum Thema Ausstrahlung.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Niklas

Kontakt

VLIRT. Das Flirttraining.

Niklas Wiezorek, BSc

Flirttrainer & Coach

 

Wien / Austria

 

Tel.:  +43 (0) 688 97 57 644

Mail:  niklas@vlirt.at

Web:  www.vlirt.at

VLIRT. Das Flirttraining. auf facebook


Visual Creation

Kath Visual

Katharina Steiner, BA

Visuelle Gesamtpakete aus Webdesign, Printdesign & Fotografie

 

Wien / Austria

 

Tel.:  +43 (0) 660 57 66 567

Mail:  studio@kathvisual.at

Web:  www.kathvisual.at

Kath Visual auf facebook